En Blog – aktuelle Posts

Bildtransfers

Wie geht das?

Der Transfer eines Bildes von einer Fotokopie (nur Laserkopien!) auf den eigenen Bildträger erfordert ein wenig Zeit, manchmal Geduld und auf jeden Fall Transportmedien wie z.B. weiße Acrylfarbe, Mattemedium, Aceton oder auch Klebeband. Die Kopie wird mit dem Medium eingestrichen, auf den Bildträger aufgelegt, fest angedrückt – und dann muss man warten bis es trocken ist.

Nach vollständiger Trocknung wird das Papier angefeuchtet und vorsichtig mit dem Finger abgerubbelt. Das kann manchmal dauern…

Im Ergebnis erscheint das Bild dann spiegelverkehrt und in der für Bildtransfers typischen brüchigen, antik scheinenden Art.

Die Technik eignet sich für eine Vielzahl von Gestaltungsvorhaben, besonders auf jeden Fall für persönliche Bilder. Stell deinen Sohn auf den Kopf auf den Eiffelturm, lass deine Partnerin auf einer Insel stranden oder double deinen Liebsten so oft du willst.

That´s Bildtransfer!

Geschenke gesucht?

Schreibwaren von Atelier Neuhaus

Spaß am Spiel mit Wort und Material und Bild und immer neue Ideen – das zeichnet die Notizblöcke, Schreibhefte, Karten, Leporellos, Fotoalben und Ordner von Atelier Neuhaus aus.

Und deshalb ist jedes Stück ein Unikat.

Du bekommst sie bei uns oder auf den Handmademärkten, die wir besuchen. Natürlich verschicken wir unsere Schreibwaren auch.

Kontakt unter 02501-9640510 oder hallo@atelier-neuhaus.de

Es wird weiter gemixt – mixed media IV

Einladung zum workshop

Zugegeben, die Sommerpause war lang – viel Zeit, um Material zu sammeln, zu sichten und neue Ideen zu entwickeln.

Wer Lust hat in einem schönen und großzügigen Ambiente Kunst auszuprobieren und mit Materialien zu spielen, der ist herzlich eingeladen zu neuen mixed-media-workshops im Kulturbahnhof Hiltrup.

Am 14. + 15.11.16, jeweils von 15.00 – 18.00 Uhr. Kostenbeitrag pro Nachmittag 10.-€, Materialien werden gestellt.

Die workshops sind einzeln oder zusammen buchbar. Wer beide Nachmittage bucht, hat die Gelegenheit, Möglichkeiten des Bildtransfers über verschiedene Trägermedien auszuprobieren.

Neugierig geworden?

Na dann mal los!

Anmeldungen über Atelier Neuhaus: 02501-9640510 oder hallo@atelier-neuhaus.de

Weitere Informationen auf dieser Webseite oder unter www.kulturbahnhof-hiltrup.de

 

mixed-media-workshop II

Bereits im letzten Jahr hat der mixed-media-workshop im Kulturbahnhof Hiltrup großen Spaß gemacht und zu neuen Ideen angeregt. Deshalb gibt es eine Fortsetzung am 2.3.2016 von 15.00 – 18.00 Uhr.Wer will, bringt gerne wieder eigenes Material mit (Kopien von Fotos, Briefen, Postkarten, Texten,…..). Es besteht die Möglichkeit, Buchdeckel zu gestalten und sich mit seinem Werk an einer Come-together-Ausstellung in der Creperie du ciel Anfang 2017 zu beteiligen. Weitere Informationen auf der Webseite des Kulturbahnhofs www.kulturbahnhof-hiltrup.de

Unkostenbeitrag: 10.-€.

Einladung zum mixed-media-workshop

Am Mittwoch, dem 23.9.15 gibt es von 15.00 – 18.00 Uhr einen workshop im Kulturbahnhof Hiltrup. Es werden 10 verschiedene Verfahren gezeigt, mit denen sich schnell und ohne Übung ein vielfältiges mixed-media-Bild gestalten lässt. Mitbringen kann man einen Kittel und schwarzweiß Fotokopien persönlicher Bilder sowie weiteres Papiermaterial (Landkarten, Briefe, Postkarten, Etiketten,…)

Unkostenbeitrag: 10.-€ pP

SAMSUNG DIGITAL CAMERA

Spätsommerprächtig

Das Vorgefundene ist und bleibt eine Leidenschaft im Atelier Neuhaus – mit dem Vorgefundenen schöne Dinge zu zaubern auch. Der Spätsommer bietet eine Fülle an Naturschätzen, die sich schnell und unkompliziert zu kleinen Mitbringseln oder Dekorationen für Feiern arrangieren lassen. Als Gefäße eignen sich Haushaltsgefäße wie Wassergläser, Backförmchen, etc.

Wer nicht so recht weiß, wie er anfangen soll, ist in Atelier Neuhaus herzlich eingeladen, es auszuprobieren.

Mosaikarbeiten

Scherbenglück

Wunderbar! Endlich schönes Wetter, um mal wieder draußen aktiv zu werden.

Die Sammelleidenschaft der letzten Jahre hat sich gelohnt – Fliesenreste und Tonscherben aus allen möglichen Ländern zieren jetzt ein Mäuerchen am Vorplatz unseres Hauses. Wer will kann davor verweilen und die Augen wandern lassen. Und wir, wir haben Erinnerungsstücken auf eine schöne Weise Platz in unserem Alltag gegeben und dazu noch die Nachbarn erfreut.

SchICHtwerk®

Bin ich schön?

SchICHtwerk® heißt kurz: Werken mit „Erinnerungsschnipseln“, meinem individuellen Wort- und Bildmaterial. Dabei sind vielfältige Materialien denkbar: Fotos, Bilder, Postkarten, Stoff, Noten, Zeugnisse, Gedichte, Tickets, Briefe, usw. Diese werden kopiert oder direkt aufgeklebt, collagiert, kaschiert, übermalt, versteckt, wieder freigelegt, betont, überschrieben, bedruckt, ergänzt… auf Leinwand oder Malplatten in beliebig vielen Schichten.

Die Arbeit am Bild beginnt, indem ein zentrales Thema anhand der mitgebrachten Materialien gefunden wird. Gemeinsam wird eine Bildkomposition entwickelt. Die Möglichkeiten verschiedener Techniken werden veranschaulicht und erprobt. Der Gestaltungsprozess wird nach Bedarf begleitet durch Impulse und Feedback.

So ergeben sich ein vielschichtiges Bild und ein neuer Blick auf sich selbst. Die Methode kann auch als kunsttherapeutisches Verfahren zur Auseinandersetzung mit konkreten biografischen  Themen und Fragen genutzt werden. SchICHtwerk® ermöglicht kreative Flow – Erlebnisse.